Burgenland

Im Südosten Wiens gelegen, schmiegt sich das Burgenland rund um den Neusiedlersee. Das Burgenland ist in Punkto Wein das Land der Vielfalt in Österreich.

 

Neben frisch fruchtigen Weinen überzeugen auch gehaltvolle, mineralische Weißweine sowie komplexe Rotweine mit tollem Lagerpotential.

 

Das pannonische Klima und der Einfluss des Neusiedlersees erlauben auch die Produktion von Besonderheiten in absoluter Topqualität.

 

Auch die Liebhaber des prickelnden Genusses kommen im Burgenland nicht zu kurz.

 

Mönchhof (im Bezirk Neusiedl am See ) ist der älteste Weinbauort in Österreich. Hier finden Sie das Weingut von D. und M. Hoffmann mit 300 Jahren Tradition und Leidenschaft.

 

 

Mörbisch am See, bekannt durch die Seefestspiele, ist eine österreichische Gemeinde  am Neusiedler See im nördlichen Burgenland. Mörbisch liegt im nördlichen Burgenland am südwestlichen Ufer des Neusiedler Sees direkt an der Staatsgrenze zu Ungarn und ca. 70 km südöstlich von Wien.

 

Die Liebe zum Wein, Lagebewusstsein und intensive Rebenpflege sind im Weingut "Rebhof Sommer" oberstes Gebot. Produziert werden vorwiegend Rot- und Weißweine, die für das Burgenland typisch sind. Weine wie Merlot, Cabernet Sauvignon, Syrah, Tempranillo und ausgesuchte Cuvées ergänzen das Produktfolio.    

 

 

 

Südburgenland

Die südburgenländische Weinidylle mit seinem hervorragenden Klima für exzellente Weine und historischen Stätten zählt zu den schönsten Regionen Österreichs. Mitten in dieser unberührten und erholsamen Landschaft, am Hang des Kulmer Waldes und entlang der Pinkataler Weinstraße heißt es "Willkommen am Weinberg47". Fruchtbare Lehmböden der Region, traditioneller Weinbau und die besondere Veredelung der bestehenden Weinstrukturen spiegeln sich von Jahr zu Jahr wieder  in geschmackvollen Weinen sowie eleganten Schaumweinen.